Arbeitskreis Prävention im Landkreis Bad Kissingen

Der Arbeitskreis Prävention ist ein Team aus Fachleuten unterschiedlicher Einrichtungen aus dem Landkreis Bad Kissingen, die mit süchtigen Menschen arbeiten oder in der Präventionsarbeit tätig sind. Der Arbeitskreis besteht bereits seit 1991.

Gemeinsam arbeiten wir an der Weiterentwicklung und Verbreitung des Präventionsgedankens. Ihm liegen das umfassende Gesundheitsverständnis des Menschen zugrunde in körperlicher und seelischer Hinsicht und in individueller und sozialer Verantwortung.

Der Arbeitskreis beschäftigt sich mit Fragen und Möglichkeiten der Vorbeugung von gesundheitlichem Risikoverhalten und selbstschädigenden Verhaltensweisen, wie sie u. a. in Suchtverhalten und Abhängigkeit zum Ausdruck kommen. Der Arbeitskreis arbeitet gemeinsam an möglichen Formen der Suchtprävention.

Eines unserer bekanntesten Projekte ist der Präventionswettbewerb L.U.T.SCH.

Finger weg von "Legal Highs"

Der Drogenmarkt ändert sich gerade rasant, viel schneller als es in der Geschichte der Rauschmittel bisher beobachtet werden konnte. Über die Medien kam es zu einer umfangreichen Aufklärung über "Crystal-Meth" und die Öffentlichkeit ist zu großen Teilen sensibilisiert. "Wir dürfen den Blick deshalb nicht für andere Drogen verlieren", warnt Christian Fenn von der Drogenhilfe KIDRO e.V., "während im Landkreis Bad Kissingen der Konsum von Crystal-Meth im Vergleich nur langsam zunimmt, werden wir gerade von sogenannten Legal Highs überrollt."

Mehr dazu hier!