Titel: SUE
Themen: Mobbing, Alkohol
Medium: Film

Immer wenn die Jury die verschiedenen Einsendungen begutachtet und diskutiert, haben einige von uns Ihren Stift in der Hand und machen sich ihre Notizen. Manchmal hat man das Werk noch gar nicht fertig betrachtet, den Film beispielsweise noch nicht fertig gesehen oder die Plakate noch gar nicht alle in der Hand gehabt, da macht sich bereits eine Ahnung breit, ob ein Werk zu den Gewinnern gehören könnte oder nicht.

Und manchmal beginnt diese Ahnung mit einem kleinen Aha-Erlebnis. So ging es mir bei diesem ersten Platz. Da begeisterte mich etwas dermaßen, dass ich meinen Stift zur Hand nahm und eine Notiz in der Kategorie "künstlersicher Anspruch" machte.

Wenn Dich ein Werk dann packt, dann kann es vorkommen, dass es Deine Stimmung über längere Zeit beeinflusst. Und plötzlich wirkt so ein Projekt auch noch lange nach. Auch das gelang diesem ersten Platz. Seltsamerweise blieben am Ende zwei Emotionen sehr dominant in mir: Betroffenheit und Wut. Und plötzlich bist Du Dir sicher, dass die Einsendung ihre Wirkung erreicht, dann weißt Du, dass sie Spuren hinterlässt. Kein Wunder also, dass der folgende Beitrag in fast allen Kategorien extrem viele Punkte erhielt.

Punkte: Idee: 25 , Realitätsbezug: 24, Qualität: 19, Wirkung: 13, Einsetzbarkeit: 14.

Mit insgesamt 95 Punkten geht der erste Platz an die 8te Klasse der Hauptschule Bad Brückenau.

Titel: Was Alkohol mit uns macht
Thema: Alkohol
Medium: Kalender

Der LUTSCH-Wettbewerb lässt es offen, wie ihr euer Präventionsprojekt gestaltet und welches Medium ihr dazu verwendet. Manche Einsendungen kommen häufiger vor, andere weniger oft. Und so sind wir jedes Jahr gespannt darauf, was uns wohl diesmal erreichen wird. Sollte mal etwas völlig neues dabei sein? Filme gibt es immer, Plakate zumindest sehr oft. Auf den ersten zweiten Platz schaffte es diesmal ein Beitrag, wie wir ihn noch nie zuvor hatten

Punkte: Idee: 22 , Realitätsbezug: 18, Qualität: 18, Wirkung: 10, Einsetzbarkeit: 10.

Mit insgesamt 78 Punkten geht der eine zweite Platz an die 8te Klasse der Volksschule Wildflecken.

Titel: kein Titel
Thema: Magersucht
Medium: Plakat

Beim zweiten zweiten Platz waren sich Schüler und Erwachsene in der Jury einig und haben jeweils ähnliche Punkte abgegeben. Dieser Gewinn zeigt uns, dass man keine großen Filme braucht, um gewinnen zu können. Er überzeugt durch einfache Mittel und eine unkomplizierte, aber hervorragende Aussage.

Punkte: Idee: 25 , Realitätsbezug: 22, Qualität: 10, Wirkung: 11, Einsetzbarkeit: 10.

Mit insgesamt 78 Punkte geht andere zweite Platz an die Saaletalschule in Hammelburg.

   
© AK Prävention